| 12.06 Uhr

20 Atomsprengköpfe
Chinesische Atomexperten warnen vor Nordkoreas Nukleararsenal

Kim Jong Un feiert Comeback in der Öffentlichkeit
Kim Jong Un feiert Comeback in der Öffentlichkeit FOTO: dpa, uw
Seoul . Chinesische Atomexperten sind einem US-Zeitungsbericht zufolge der Ansicht, dass Nordkorea bereits über 20 Atomsprengköpfe verfügen könnte. Diese Zahl könnte nach ihrer Einschätzung angesichts Pjöngjangs Fähigkeit zur Urananreicherung bis zum kommenden Jahr verdoppelt werden.

Die Einschätzung sollen die chinesischen Atomexperten bei einem Treffen mit US-Kollegen hinter verschlossenen Türen im Februar geäußert haben, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag. Die Schätzungen liegen erheblich höher als die bisher von China geäußerten.

Der an dem Treffen beteiligte US-Atomexperte für Nordkorea, Siegfried Hecker, sagte der Zeitung, je größer Nordkoreas Nukleararsenal sei, desto schwieriger werde es, Pjöngjang zur Abrüstung zu bewegen. US-Forscher hatten unlängst davor gewarnt, dass Nordkorea in den kommenden fünf Jahren sein Atomprogramm ausweiten und bis zum Jahr 2020 über hundert Atomsprengköpfe verfügen könnte. Nordkorea nahm nach eigenen Angaben in den jahren 2006, 2009 und 2013 Atomtests vor.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

China: Atomexperten warnen vor Nukleararsenal von Nordkorea


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.