| 21.38 Uhr

Dalai Lama spricht in Washington
"China ist eine große Nation mit schädlichem System"

Dalai Lama: "China ist eine große Nation mit schädlichem System"
Der Dalai Lama bei seiner Ansprache in der National Cathedral in Washington. FOTO: dpa, mr lb
Washington. Der Dalai Lama hat China als "große Nation" gelobt, aber gleichzeitig dessen Regierungssystem als "schädlich" bezeichnet. Die Tibeter seien bereit, Teil Chinas zu bleiben, wollten aber mehr Autonomie gewährt bekommen und ihre Kultur beibehalten können.

Das sagte der geistige Führer der tibetischen Buddhisten am Freitag bei einer Ansprache in der National Cathedral in Washington. Das politische System Chinas sei unfair und schade der individuellen Kreativität, sagte der Dalai Lama weiter. Auch einige andere Chinesen würden Solidarität mit den Tibetern zeigen und mehr Freiheit fordern.

Bei seinem Aufenthalt in den USA ist der Dalai Lama unter anderem von Präsident Barack Obama empfangen worden, was in Peking mit Missfallen aufgenommen wurde. Dort wird er als antichinesischer Separatist angesehen.

Vor der Kathedrale in Washington demonstrierten Hunderte, viele von ihnen Mitglieder der buddhistischen Sekte Dorje Shugden, die vom Dalai Lama als Irrglaube abgelehnt wird.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dalai Lama: "China ist eine große Nation mit schädlichem System"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.