| 19.41 Uhr

In Türkei inhaftierter Journalist
Deniz Yücel laut Bericht nicht mehr in Einzelzelle

Deniz Yücel laut Bericht nicht mehr in Einzelzelle
Der Journalist saß 290 Tage in Einzelhaft. (Archiv) FOTO: dpa, bsc
Berlin. Der in der Türkei inhaftierte Journalist Deniz Yücel befindet sich einem Zeitungsbericht zufolge nicht mehr in Einzelhaft. Gemeinsam mit einem anderen inhaftierten Journalisten habe Yücel nun auch Zugang zu einem Innenhof. 

Yücel sei nach mehr als 290 Tagen in eine Zelle verlegt worden, die über einen Innenhof mit zwei anderen verbunden sei, berichtete die "Welt" am Sonntag vorab unter Berufung auf Yücels Anwalt. Der Zugang beider Zellen zu dem gemeinsamen Innenhof sei während des Tages geöffnet.

In einer der Zellen sitze der Journalist Oguz Usluer. Yücel wurde im Februar in Istanbul festgenommen. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wirft dem "Welt"-Korrespondenten Terrorpropaganda vor, was Yücel abstreitet.

Die deutsch-türkischen Beziehungen sind unter anderem wegen der Inhaftierung mehrerer Deutscher und Deutschtürken auf einem Tiefpunkt angelangt. Deutschland wirft der Türkei vor, diese Bürger aus politischen Gründen festzuhalten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert den Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit dem Land. In der EU gibt es dafür aber keine Mehrheit.

(csi/REU)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deniz Yücel laut Bericht nicht mehr in Einzelzelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.