| 13.45 Uhr

Auswärtiges Amt
Deutsches Ehepaar offenbar in der Türkei festgenommen

Berlin. In der Türkei soll ein deutsches Ehepaar türkischer Abstammung in Polizeigewahrsam genommen worden sein. Es gebe aber noch keine offizielle Bestätigung, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts. Er wies auf die Risiken einer Türkei-Reise hin.

Das Auswärtige Amt erklärte, es gebe "konkrete Anhaltspunkte", dass die beiden deutschen Staatsbürger am Wochenende in Istanbul in Polizeigewahrsam genommen worden seien. Einer der beiden Betroffenen sei mittlerweile wieder frei, aber mit einer Ausreisesperre belegt worden.

Außenamtssprecher Martin Schäfer sagte, dass von türkischer Seite noch keine offiziellen Informationen über die Festnahme des Ehepaares eingegangen seien. "Der Alptraum, der inzwischen so viele deutsche Staatsangehörige, die nichts anderes machen wollten, als Urlaub in der Türkei zu verbringen, dieser Alptraum setzt sich fort", sagte Schäfer.

Zuletzt hatte die Türkei Ende August ein deutsches Ehepaar mit türkischen Wurzeln bei der Einreise am Flughafen in Antalya festgenommen. Eine Person ist laut Auswärtigem Amt wieder frei und mittlerweile auch zurück in Deutschland, Medienberichten zufolge handelt es sich dabei um die Frau.

Schäfer rief deutsche Staatsbürger "in aller Deutlichkeit" auf, die Risiken einer Türkei-Reise zu bedenken. "Es kann jeden treffen, der in die Türkei einzureisen gedenkt", sagte er. "Das ist die traurige Realität."

Allerdings machte der Sprecher keine Angaben dazu, ob und wann das Auswärtige Amt eine offizielle Reisewarnung für die Türkei aussprechen werde. "Wir werden uns nicht dazu hinreißen lassen, Reisehinweise politisch zu missbrauchen."

(csr/dpa/AFP/REU)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsches Ehepaar in der Türkei festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.