| 11.56 Uhr

Harbin Eisfestival in China
Eine Märchenwelt aus Eis und Schnee gebaut

Harbin Eis- und Schneefestival 2018: Eine märchenhafte Welt aus Eis gebaut
Harbin. Das Eisfestival in der chinesischen Stadt Harbin ist am Freitag gestartet. Internationale Eiskünstler haben eine märchenhafte Welt nur aus Schnee und Eis gebaut. Ganz besonders imposant sind die Kunstwerke in der Nacht.

In der chinesischen Metropole Harbin kann es im Winter ziemlich kalt werden. In der Stadt im Norden Chinas fallen die Temperaturen schon mal auf minus 35 Grad. Für das riesige Eisfestival also perfekte Bedingungen.

Zum 34. Mal ist dort am Freitag das Internationale Harbin Eis- und Schneefestival gestartet. Die Eiskünstler haben noch bis kurz vor der Eröffnung an ihren teilweise riesigen Skulpturen gearbeitet. Das Ergebnis ist eine märchenhafte Welt, die nicht nur tagsüber beeindruckt, sondern auch nachts besonders imposant ist.

(see)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eisfestival in China 2018: Eine Märchenwelt beim Harbin Eis- und Schneefestival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.