| 10.27 Uhr

Österreich
Europarat kritisiert Zustände in Abschiebelagern

Straßburg (RPO). Das Antifolterkomitee des Europarats hat Österreich zu Verbesserungen in Abschiebelagern für illegale Ausländer aufgerufen. Kritik übte das Komitee in einem am Donnerstag in Straßburg veröffentlichten Bericht unter anderem an der Gesundheitsversorgung und bei den Kontakten zur Außenwelt. Die Inhaftierten würden zudem nicht ausreichend über Rechte informiert. Österreich müsse auch mehr tun, um Misshandlungen vorzubeugen. Zwar habe sich die Lage offenbar gegenüber früheren Besuchen des Antifolterkomitees verbessert. Allerdings gebe es noch immer Androhungen von Gewalt, rassistische Bemerkungen sowie Schläge und Tritte.
(KNA/das)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Österreich: Europarat kritisiert Zustände in Abschiebelagern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.