| 12.05 Uhr

Flüchtlingskrise
Auf Schleuser-Jagd im Mittelmeer

Mittelmeer-Einsatz: So kämpft die Marine gegen Schleuser
Catania. Noch immer wagen sich Flüchtlinge auf die gefährliche Route durch das zentrale Mittelmeer. Vor der libyschen Küste kreuzen daher Kriegsschiffe wie die "Berlin", um die Menschen in Seenot zu retten und Informationen über die Schleuser-Banden zu sammeln. Unser Reporter Helmut Michelis war mit an Bord. Eine Video-Reportage. Von Helmut Michelis

Die "Berlin" ist mit 174 Meter Länge das größte Schiff der Deutschen Marine. Sie hat bislang 2690 Flüchtlinge gerettet und seit Mai 2015 zudem 24 Schiffe des Einsatzverbandes mit 2,5 Millionen Liter Diesel und mehr als 41.000 Liter Flugbenzin versorgt. Seit dem Einsatzbeginn im Mai 2015 hat die Deutsche Marine insgesamt 10.528 Bootsflüchtlinge gerettet.

Das komplette Seetagebuch unseres Reporters gibt es hier. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flüchtlingskrise: Marine Einsatz vor Libyen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.