| 15.56 Uhr

Österreichs Rechtspopulisten
FPÖ fordert Insel-Gefängnis für Terroristen

FPÖ fordert Insel-Gefängnis für Terroristen
Heinz-Christian Strache führt die FPÖ. FOTO: ap
Wien. Nach den Terroranschlägen von Paris hat die rechte FPÖ in Österreich ein Insel-Gefängnis für Dschihadisten gefordert und dabei Lampedusa ins Gespräch gebracht.

Es sollte eine gemeinsame europäische Haftanstalt errichtet werden, etwa auf der italienischen Insel Lampedusa oder einer griechischen Insel, sagte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache am Freitag in Wien.

Die Einrichtung solle nicht von einem einzelnen Staat, sondern von der EU verwaltet werden. Die rechtspopulistische Partei fordert seit geraumer Zeit ein härteres Vorgehen gegen radikale Islamisten.

Zu diesem Zweck müsse die EU auch verstärkt Geheimdienstinformationen mit Russland austauschen, hieß es. Die FPÖ hatte zuletzt große Wahlerfolge erzielt und ist österreichweit in Umfragen vorne.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FPÖ fordert Insel-Gefängnis für Terroristen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.