| 15.31 Uhr

Frankreichs neue Regierung
Macron macht Le Drian zum Außenminister

Frankreichs Präsident Macron ernennt neue Regierung
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (Archiv). FOTO: afp
Paris. Drei Tage nach seinem Amtsantritt hat Frankreichs Präsident Macron die neue Regierung benannt. Die Minister stammen aus verschiedenen politischen Lagern.

In Frankreich ist die Regierung des neuen Staatschefs Emmanuel Macron vorgestellt worden. Er will das traditionelle Links-Rechts-Schema der französischen Politik durchbrechen. Das spiegelt die neue Regierung wider. Der Elysée-Palast veröffentlichte am Mittwoch die Namen.

Das ist Frankreichs neue Regierung

  • Europa- und Außenminister wird der bisherige Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian von den Sozialisten. 
  • Die liberale Europaabgeordnete Sylvie Goulard wurde zur Verteidigungsministerin ernannt.
  • Der konservative Abgeordnete Bruno Le Maire ist Frankreichs neuer Wirtschaftsminister. Er hat enge Beziehungen zu Deutschland und spricht auch gut Deutsch.
  • Der Bürgermeister von Lyon, Gérard Collomb, übernimmt das Amt des Innenministers. Nach der Terrorserie der vergangenen Jahre hat das Ressort großes Gewicht.
  • Zum Umweltminister wurde der bekannte Umweltaktivist und frühere Fernsehmoderator Nicolas Hulot ernannt.
  • MoDem-Chef François Bayrou wird Justizminister.
  • Der Zentrumspolitiker François Bayrou führt das Justizministerium. 
  • Am Montag hatte Macron bereits den Konservativen Edouard Philippe zum Premierminister gemacht – dieser zählt zum moderaten Flügel der bürgerlichen Partei Die Republikaner.
Macrons erstes Kabinett: Das ist Frankreichs neue Regierung FOTO: afp

Macron sieht sich weder als links, noch als rechts an. Mit einem breiten Bündnis will er bei der Parlamentswahl im Juni eine Regierungsmehrheit für seinen Reformkurs gewinnen. Durch die Einbindung moderater Konservativer setzt er das bürgerliche Lager weiter unter Druck.

Insgesamt gehören der neuen Regierung 22 Minister und Staatssekretäre an. In ihr sind gleiche viele Frauen wie Männer vertreten. Zu ihrer ersten Kabinettssitzung kommt die Regierung am Donnerstagvormittag zusammen.

(wer/AFP/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankreichs Präsident Macron ernennt neue Regierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.