| 15.10 Uhr

Zeitung enthüllt
Hollandes Frisur kostet die Franzosen 9895 Euro im Monat

Frisur von François Hollande kostet knapp 10000 Euro im Monat
Im Zentrum des Interesses: Hollandes Haar. FOTO: afp
Düsseldorf. Der französische Präsident beschäftigt auf Staatskosten einen eigenen Friseur für knapp 10.000 Euro im Monat. Das berichtet eine französische Wochenzeitung. Der Élysée-Palast hat die Anstellung bestätigt.

François Hollande verfügt nicht gerade über üppiges Haupthaar, hat aber offenbar ein üppiges Budget für dessen Pflege. Die französische Wochenzeitung "Le Canard enchaîné" berichtet in ihrer Mittwochsausgabe, dass der Präsident für monatlich 9895 Euro einen eigenen Frisur beschäftigt – auf Staatskosten.

Die Zeitung hat als Beleg eine Kopie des Vertrages veröffentlicht, der zu entnehmen ist, dass der Fünfjahresvertrag seit Mai 2012 läuft. Auf Staatsbesuchen muss der Friseur Oliver B. Hollande begleiten. Im Vertrag steht auch, dass dieser nicht über seine Arbeit sprechen darf. Der Élysée-Palast bestätigte das Vertragsverhältnis auf Anfrage von "Le Canard enchaîné". In einer Stellungnahme heißt es zu den Gründen für die hohen Kosten: Der Friseur müsse gelegentlich früh aufstehen und Hollande täglich das Haar machen, falls nötig, sogar mehrfach.

"Le Canard enchaîné" ist eine satirische Wochenzeitung, die auch investigativen Journalismus betreibt. Bei diesem Beitrag handelt es sich nicht um Satire. 

(seda)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frisur von François Hollande kostet knapp 10000 Euro im Monat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.