| 14.04 Uhr

G20-Gipfel
Luxushotel soll Trump abgesagt haben

G20-Gipfel - Hamburger Luxushotel soll Trump abgesagt haben
Das hotel Vier Jahreszeiten an der Alster. FOTO: Screenshot / Wikipedia
Hamburg. US-Präsident Donald Trump hat offenbar Probleme damit, für seinen Besuch des G20-Gipfels in Hamburg ein Hotel zu finden. Einem Zeitungsbericht zufolge hat das Hotel Vier Jahreszeiten eine Anfrage der US-Amerikaner abgelehnt. 

Im Juli steht in Hamburg der G20 Gipfel an. Und US-Präsident Donald Trump hat noch keinen Schlafplatz. Bei der Zimmersuche in der Hansestadt soll sein Team sich nun eine Abfuhr eingehandelt haben: Das "Hamburger Abendblatt" berichtet, das an der Alster gelegene Luxushotel Vier Jahreszeiten habe dem Team des US-Präsidenten abgesagt. Zu den Hintergründen der Ablehnung ist allerdings nichts bekannt.

Die Unterbringung der Staats- und Regierungschefs und ihrer Delegationen stellt die Behörden vor große Herausforderungen. Vor allem die Unterkunft des US-Präsidenten wird aus Angst vor Anschlägen für gewöhnlich vorab geheim gehalten. Dem Planungsstab seien noch keine Details zur Unterbringung bekannt, berichtet die Zeitung.

Dem Bericht zufolge soll es Überlegungen geben, den US-Präsidenten aus Sicherheitsgründen im Berliner Luxushotel Adlon unterzubringen. Zu den Konferenzen in Hamburg würde er dann eigens eingeflogen werden. Dem Hotel am Brandenburger Tor liege bisher allerdings auch noch keine entsprechende Anfrage vor.

(th)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

G20-Gipfel - Hamburger Luxushotel soll Trump abgesagt haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.