| 14.19 Uhr

Vorschlag von Singh
Indien will Frauenquote im Parlament einführen

Neu-Delhi (RPO). Anlässlich des Internationalen Frauentags will Indien eine Frauenquote für sein Parlament einführen. Die Regierung werde am (morgigen) Montag vorschlagen, ein Drittel der Parlamentssitze für Frauen zu reservieren, teilte ein Regierungssprecher am Sonntag mit.

Gegenwärtig sind nur 59 der 545 Abgeordneten im indischen Unterhaus weiblich, auch im Oberhaus sind Frauen stark unterrepräsentiert. Die Quote soll auch für die Parlamente der einzelnen Unionsstaaten gelten.

Die Idee einer Frauenquote wird in Indien seit mehr als zehn Jahren diskutiert, scheiterte in der Vergangenheit aber stets am Widerstand der von Männern dominierten großen Parteien. Die Regierung von Ministerpräsident Manmohan Singh zeigte sich am Sonntag aber optimistisch, dass die Quote dieses Mal durchkommen werde. Die regierende Kongresspartei wird von einer Frau geführt - Sonia Gandhi, der Witwe des früheren Ministerpräsidenten Rajiv Gandhi. Auch die oppositionelle Bharatiya-Janata-Partei (BJP) der Hindu-Nationalisten und die Kommunisten signalisierten am Sonntag Unterstützung für die Frauenquote.

(apd/sdr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorschlag von Singh: Indien will Frauenquote im Parlament einführen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.