| 15.31 Uhr

Islamischer Staat
Irak meldet Erfolge gegen IS in Provinzhauptstadt Ramadi

Kampf gegen IS: Peschmerga rücken in Tal Hamis ein
Kampf gegen IS: Peschmerga rücken in Tal Hamis ein FOTO: afp, EIS
Bagdad. Irakische Sicherheitskräfte haben die Terrormiliz Islamischer Staat nach eigenen Angaben aus Teilen der Provinzhauptstadt Ramadi vertrieben. Polizeioffiziere sagten am Dienstag, Regierungskräfte hätten im Laufe der Nacht ein Krankenhaus zurückerobert, das etwa 500 Meter vor einem Komplex aus Verwaltungsgebäuden stehe.

Dabei seien zwölf IS-Kämpfer getötet worden. Außerdem gebe es heftige Kämpfe um das Dorf Sufija. Bilder zeigten irakische Soldaten, die aus der Deckung ihre Gewehre abfeuerten und schwarze Militärgeländewagen in einer Wohngegend Ramadis. Die Hauptstadt der Provinz Anbar hat mehrere Hunderttausend Einwohner und liegt westlich von Bagdad. In der vergangene Woche hatte der IS bei Ramadi Sufija und zwei weitere Dörfer eingenommen und Tausende Zivilisten in die Flucht getrieben. Die Regierungstruppen erhielten Verstärkung und Nachschub und schlugen jetzt zurück.

(ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Irak meldet Erfolge gegen IS in Provinzhauptstadt Ramadi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.