| 11.12 Uhr

Irak
Zahlreiche Tote bei zwei Anschlägen in Bagdad

Irak: Zahlreiche Tote bei zwei Anschlägen in Bagdad
Rauch hängt über dem Tatort im Stadtteil Jadida (Bagdad). FOTO: afp, AHR
Bagdad. In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind bei zwei Terroranschlägen mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen.

Nach Angaben eines Polizeioffiziers starben am Donnerstag in einem Vorort im Osten der Stadt mindestens 15 Menschen, als eine Autobombe explodierte. Mehr als 50 Menschen seien verletzt worden.

Nach Angaben von Sicherheitskräften sprengte sich im Norden Bagdads zudem ein Selbstmordattentäter an einem Kontrollpunkt der Armee in die Luft. Er habe mindestens drei Menschen mit in den Tod gerissen.

Die der sunnitischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nahestehende Nachrichtenagentur Amak berichtete im Internet, für beide Anschläge seien Selbstmordattentäter verantwortlich.

Der IS hatte in den vergangenen Monaten zahlreiche Attentate vor allem auf mehrheitlich schiitische Stadtteile Bagdads verübt. Die Zahl der Anschläge nahm zuletzt noch einmal deutlich zu. Experten sehen darin eine Reaktion der Extremisten auf die Offensive regierungstreuer Kräfte auf die IS-Hochburg Falludscha im Westen des Iraks. Dort stehen die Dschihadisten stark unter Druck.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Irak: Zahlreiche Tote bei zwei Anschlägen in Bagdad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.