| 20.08 Uhr

Offenbar Anhänger von Exil-Oppositionsgruppe
Iran nimmt Regimegegner fest

2009: Weltweite Proteste gegen iranische Führung
2009: Weltweite Proteste gegen iranische Führung FOTO: AFP
Teheran (RPO). Die iranischen Behörden haben am Samstag 30 Menschen festgenommen, die mit der im Exil agierenden Oppositionsgruppe der Volksmudschahedin in Kontakt stehen sollen.

Die Verdächtigen hätten Informationen über iranische Atomforscher gesammelt und per Internet miteinander kommuniziert, berichtete der amtliche Nachrichtensender Press-TV. Die Behörden wandten sich demnach an die internationale Polizeibehörde Interpol, um die Festnahme zweier mutmaßlicher Anführer zu erreichen. Darunter sei Ahmed Batebi, der 2007 nach einer Verurteilung wegen der Studentenproteste vor fast elf Jahren aus der Islamischen Republik geflohen war.

Die Volksmudschahedin sind die bedeutsamste iranische Exil-Oppositionsgruppe. Ein Mitglied der Vereinigung war im Januar wegen eines angeblichen Umsturzversuchs während der Massenproteste im Juni hingerichtet worden.

Bei den regierungskritischen Demonstrationen gegen die Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinedschad waren nach offiziellen Angaben mehr als 4000 Demonstranten festgenommen worden. Mindestens 140 von ihnen mussten sich inzwischen vor Gericht verantworten; viele wurden zu langen Haftstrafen verurteilt.

(AFP/das)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Offenbar Anhänger von Exil-Oppositionsgruppe: Iran nimmt Regimegegner fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.