| 19.34 Uhr

Beschuss aus IS-Gebiet
Raketen verletzen Kinder in türkischer Stadt Kilis

Istanbul. Die südtürkische Grenzstadt Kilis ist aus syrischen Gebieten, die unter Kontrolle der Terrormiliz Islamischer Staat sind mit Raketen beschossen worden.

Unter den sechs Menschen, die in der Türkei an der Grenze zu Syrien  durch Raketen verletzt wurden, sind auch zwei Kinder.  Das meldete die Nachrichtenagentur DHA. Insgesamt seien am Montagabend drei Raketen in Kilis eingeschlagen, zwei davon auf freiem Gelände, eine auf einer Straße. Seit Januar wurden bei Raketenbeschuss nach Angaben von DHA mehr als 20 Menschen in Kilis getötet.

Weiter östlich war die türkische Armee vor wenigen Tagen in Nordsyrien eingerückt. Sie geht dort nach eigenen Angaben gegen den IS, aber auch gegen von Kurden angeführte Milizen vor.

(rent/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

IS: Raketen verletzen Kinder in türkischer Stadt Kilis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.