| 06.34 Uhr

Kampf gegen den IS
Sechs Soldaten bei Explosionen auf dem Sinai verletzt

Kairo. Bei einer Attacke durch mutmaßliche IS-Terroristen sind auf der ägyptischen Halbinsel Sinai sechs soldaten ums Leben gekommen. Sie wurden Opfer eines selbstgebauten Sprengsatzes.

Sechs Soldaten einer internationalen Friedenstruppe sind nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums im Norden der ägyptischen Sinai-Halbinsel von selbst gebauten Sprengsätzen verletzt worden. Vier der Streitkräfte seien US-Soldaten gewesen, teilte das Pentagon mit. Die Verletzten seien am Donnerstag in eine medizinische Einrichtung geflogen worden. In Lebensgefahr befanden sie sich demnach nicht.

Die internationale Friedenstruppe MFO, zu der die Soldaten gehören, ist seit mehr als 30 Jahren auf dem Sinai tätig, um dort das Einhalten der Auflagen des Friedensvertrages zwischen Israel und Ägypten aus dem Jahr 1979 zu beobachten.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

IS - Sechs Soldaten bei Explosionen auf dem Sinai verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.