| 07.27 Uhr

Erfolge der irakischen Armee egalisiert
IS erobert Gebiete in Baidschi zurück

Der dramatische Kampf um Kobane
Der dramatische Kampf um Kobane FOTO: afp, am/MM
Washington. Der Islamische Staat hat in einer Großoffensive in der umkämpften Stadt Baidschi große Teiles des Gebietes zurückerobert, das ihm die irakische Armee zuvor hat abnehmen können. Die USA zeigen sich "besorgt" über diese Entwicklung.

Einheiten der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) haben in der umkämpften irakischen Stadt Baidschi verlorenes Gelände zurückerobert. Die jüngsten Erfolge der irakischen Armee gegen die IS-Miliz in Baidschi seien weitgehend wieder zunichte gemacht worden, teilte das US-Verteidigungsministerium am Mittwoch mit. In der zwischen Tikrit und Mossul im Norden des Landes gelegenen Stadt steht die größte Ölraffinerie des Iraks. Ein Pentagon-Sprecher sagte, die USA seien "besorgt" über die Entwicklung.

Die IS-Miliz hat Teile des Iraks und Syriens besetzt und begeht in den von ihr gehaltenen Gebieten Gräueltaten. Im Sommer 2014 riefen die Dschihadisten ein grenzüberschreitendes "Kalifat" aus. Die USA fliegen seit einem Jahr gemeinsam mit Verbündeten Luftangriffe auf IS-Stellungen. Für den Kampf am Boden setzt Washington auf die irakischen Streitkräfte, kurdische Verbände sowie die moderate Opposition gegen den syrischen Machthaber Baschar al-Assad. Der seit mehr als vier Jahren andauernde Bürgerkrieg in Syrien hatte den Aufstieg der IS-Miliz maßgeblich begünstigt.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Islamischer Staat: IS erobert Gebiete in Baidschi zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.