| 18.09 Uhr

Förderung von Erdgas
Israel gibt milliardenschwere Gas-Einigung bekannt

Fotos: Benjamin Netanjahu – Israels Ministerpräsident
Fotos: Benjamin Netanjahu – Israels Ministerpräsident FOTO: dpa
Jerusalem. Israel hat sich auf Richtlinien zur Förderung des vor der Küste befindlichen Erdgases geeinigt. Das gab Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Donnerstag bekannt.

Die Vereinbarung werde den israelischen Bürgern in den kommenden Jahren "hunderte Milliarden Schekel einbringen", sagte Netanjahu. "Dieses Geld wird uns, unserem Gesundheitssystem, unserem Bildungs- und Sozialsystem nutzen." Eine Milliarde Schekel entsprechen etwa 237 Millionen Euro.

Das Abkommen wird mit einem Konsortium geschlossen, dem die israelischen Delek Group und der US-Konzern Noble Energy angehören. Die beiden Firmen fördern bereits Gas aus dem sogenannten "Tamar"-Feld vor der Stadt Haifa. Nun wollen sie auch das nahe gelegene "Leviathan"-Feld nutzen. Das israelische Kartellamt hatte jedoch Zweifel an den Plänen angemeldet. Die neue Vereinbarung soll am Sonntag dem Parlament zur Abstimmung vorgelegt werden.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Israel: Benjamin Netanjahu gibt milliardenschwere Gas-Einigung bekannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.