| 13.01 Uhr

Israel
Minister tritt aus Protest gegen Arbeit am Sabbat zurück

Israelischer Minister Jakov Litzman tritt aus Protest gegen Arbeit am Sabbat zurück
Jakov Litzman. FOTO: rtr, GT/LA/LP
Jerusalem. Israels Gesundheitsminister Jakov Litzman ist zurückgetreten, weil die Staatsbahn am Samstag Instandhaltungsarbeiten durchgeführt hat.

Er gebe sein Amt auf, weil die Heiligkeit des jüdischen Feiertags verletzt worden sei, teilte der ultra-orthodoxe Litzman am Sonntag mit. Er könne nicht in einer Regierung arbeiten, die eine Entweihung des Sabbat gestatte, denn dies widerspreche den heiligen Werten des jüdischen Volkes. Auch Reparaturen am Wochenende seien nicht statthaft.

Nach dem jüdischem Gesetz gilt für den Sabbat strikte Arbeitsruhe. Sie beginnt mit Sonnenuntergang am Freitag und endet zum Sonnenuntergang am Samstag.

Wie sich Litzmans Rücktritt auf die Koalition von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu auswirkt, war zunächst offen. Litzmans Partei Vereinigtes Tora-Judentum unterstützt die Regierung im Gegenzug für Zuwendungen an ihre Wählerschaft.

Netanjahu bedauerte Litzmans Schritt und sagte der Sabbat sei für alle Israelis wichtig - ebenso wie ein sicheres und regelmäßiges Verkehrswesen. Er sei sicher, dass sich eine Lösung finden werde.

(wer/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Israelischer Minister Jakov Litzman tritt aus Protest gegen Arbeit am Sabbat zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.