| 08.22 Uhr

Abstimmung
Italien und Niederlande teilen sich Sitz im UN-Sicherheitsrat

Italien und die Niederlande teilen sich Sitz im UN-Sicherheitsrat
FOTO: dpa, Peter Foley
New York. Weder Italien noch die Niederlande konnten eine klare Mehrheit für den Sitz als  nicht-ständige Mitglieder im UN-Sicherheitsrat erreichen. Daher einigten sich die beiden Länder am Donnerstag in New York darauf, sich 2017 und 2018 den Sitz zu teilen.

"Zu einem Zeitpunkt, in dem der Zusammenhalt der Union von großer Wichtigkeit ist, haben wir im Sinne der Kooperation zwischen zwei EU-Mitgliedstaaten für dieses Ziel gearbeitet", sagte der italienische UN-Gesandte Sebastiano Cardi nach der Einigung. Italien wurde schließlich mit 179 der 193 Stimmen der Vollversammlung gewählt. Es soll den Sitz 2017 beanspruchen und ihn 2018 an die Niederlande abtreten.

Im UN-Sicherheitsrat gibt es fünf ständige und zehn nicht-ständige Sitze. Die fünf ständigen Mitglieder sind die USA, Russland, Großbritannien, Frankreich und China mit Veto-Recht. Die nicht-ständigen Mitglieder haben kein Veto-Recht.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Italien und die Niederlande teilen sich Sitz im UN-Sicherheitsrat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.