| 20.02 Uhr

Militärdoktrin
Japanisches Parlament verabschiedet umstrittene Reform

Japan: Parlament verabschiedet umstrittene Reform
Viele Japaner demonstrierten gegen die Entscheidung. FOTO: afp, kn/AMO
Tokio. Das japanische Parlament hat nach hitzigen Debatten die umstrittene Reform der Verteidigungspolitik verabschiedet. Die neue Militärdoktrin wurde am frühen Samstag (Ortszeit) vom Oberhaus in Tokio angenommen, das Unterhaus hatte schon vor einigen Wochen zugestimmt.

Durch die Reform könnten erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg japanische Soldaten ins Ausland entsandt werden.

Ministerpräsident Shinzo Abe will die Rolle des japanischen Militärs stärken, um der wachsenden Präsenz Chinas in der Region entgegenzuwirken und mehr zu internationalen Friedensbemühungen beisteuern zu können. Kritiker halten Abes Pläne für verfassungswidrig und fürchten zudem, dass Japan in Konflikte hineingezogen werden kann, die vor allem etwa die USA angehen.

(AFP/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Japan: Parlament verabschiedet umstrittene Reform


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.