| 07.37 Uhr

Verdacht auf Steuerbetrug
Französische Polizei durchsucht Haus von Jean-Marie Le Pen

Jean-Marie Le Pen: Hausdurchsuchung wegen Verdacht auf Steuerhinterziehung
Jean-Marie Le Pen im April 2014. FOTO: dpa, yv sh soe
Paris. Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung hat die französische Polizei das Haus des Gründers der rechtsextremen Front National (FN), Jean-Marie Le Pen, durchsucht.

Wie die französische Nachrichtenagentur AFP aus Justizkreisen berichtete, suchten die Ermittler am Mittwoch in einem Haus des 87-Jährigen im Pariser Vorort Saint-Cloud nach Unterlagen, die den Verdacht erhärten sollen. 

Gegen den langjährigen FN-Vorsitzenden, der erst vor kurzem mit seiner Tochter, der jetzigen Parteichefin Marine, gebrochen hatte, wird seit Juni ermittelt. Im April hatte die Enthüllungsplattform "Mediapart" berichtet, dass Le Pen auf einem Schweizer Konto 2,2 Millionen Euro versteckt habe.

(hebu/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jean-Marie Le Pen: Hausdurchsuchung wegen Verdacht auf Steuerhinterziehung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.