| 14.58 Uhr

Russischer Präsident
Jetzt spielt Wladimir Putin auch noch Klavier

Putin am Klavier: Dieses Video begeistert die Chinesen
Peking . Bislang kennt man ihn auf PR-Fotos als gestählten Judoka, als Jäger oder Eishockeyspieler – dass er auch eine musikalische Ader besitzt, hat Wladimir Putin nun am Rande des "Seidenstraßen"-Gipfels in Peking gezeigt.

Beim Warten auf seinen chinesischen Kollegen Xi Jinping vertrieb sich der russische Präsident die Zeit mit Klavierstücken aus seiner Kindheit. Eine Video von Putin am Flügel verbreitete sich rasend schnell im Internet.

"Ich kann nicht wirklich sagen, dass ich gespielt habe. Ich habe lediglich ein wenig in die Tasten gegriffen", sagte der 64-Jährige am Montag zu seinen Klavierkünsten. Er habe gedacht, die Aufzeichnungen seien allein "für den Privatgebrauch". Aber es mache ihm nichts, dass sie an die Öffentlichkeit geraten seien: "Ich hoffe, ich habe niemanden enttäuscht."

In Chinas sozialen Netzwerken stießen Putins Klavierkünste meist auf Wohlwollen. "Er spielt gar nicht schlecht", schrieb ein Nutzer im Kurzbotschaftendienst Weibo. Ein anderer kommentierte unter Anspielung auf Putins KGB-Vergangenheit: "Ein versierter Agent, er kann einfach alles." Nur wenige zeigten sich wenig beeindruckt: "Kamerad, häng' deinen Beruf bloß nicht an den Nagel", schrieb ein Twitter-Nutzer.

Dass er gerne musiziert, hatte Putin schon vor Jahren enthüllt. Bei einer Spendengala in St. Petersburg hatte er Ende 2010 seine Version des Fats-Domino-Klassikers "Blueberry Hill" vorgetragen.

(felt/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jetzt spielt Wladimir Putin auch noch Klavier - Inszenierung in Peking


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.