| 18.27 Uhr

Kampf gegen IS
Irakische Miliz meldet Eroberung des Weltkulturerbes Hatra

Kampf gegen IS: Irakische Miliz meldet Eroberung des Weltkulturerbes Hatra
Kämpfer der irakischen Milizen verteilen Essen an Familien, die aus Hatra evakuiert wurden. FOTO: afp
Bagdad. Fast drei Jahre war die historische Stadt Hatra in Hand der Terrormiliz Islamischer Staat. Nun sollen irakische Milizen den IS aus de Stadt vertrieben haben.

Ein Sprecher der regierungstreuen schiitischen Miliz, Karim al-Nuri, sagte am Mittwoch dem irakischen Staatsfernsehen, die historische Stadt mit den Altertümern und Ruinen sei erobert worden. Die Miliz sei im Vormarsch auf die drei Kilometer entfernte Stadt gleichen Namens. Details nannte er nicht.

Hatra ist vermutlich über 2000 Jahre alt. Es liegt 110 Kilometer südwestlich von Mossul. IS-Extremisten richteten in Hatra wie in anderen von ihnen 2014 eroberten historischen Stätten im Nordirak Zerstörungen an. Sie dokumentierten das selbst in Videos; Aufnahmen vom April 2015 zeigten, wie in Hatra Mauern mit Vorschlaghämmern eingeschlagen wurden und mit Gewehren auf Statuen gefeuert wurde.

(rent/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampf gegen IS: Irakische Miliz meldet Eroberung des Weltkulturerbes Hatra


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.