| 12.26 Uhr

Kernkraft
Belgien will Laufzeit für Doel 1 und 2 um zehn Jahre verlängern

Kernkraft: Belgien will Laufzeit für Doel 1 und 2 um zehn Jahre verlängern
Die Laufzeiten der Reaktoren Doel 1 und 2 sollen um zehn Jahre verlängert werden. FOTO: dpa
Brüssel. Das belgische Parlament hat die Laufzeitverlängerung von zwei Reaktoren im umstrittenen Kernkraftwerk Doel gebilligt. Die Mehrheit der Abgeordneten sprach sich für eine Laufzeitverlängerung der Reaktoren Doel 1 und 2 um zehn Jahre aus.

Das berichtet die Nachrichtenagentur Belga. Der Betreiber müsse dafür 20 Millionen Euro jährlich in einen Energiewendefond einzahlen. Damit ist die Laufzeitverlängerung grundsätzlich beschlossen, es sind aber noch weitere formale Schritte nötig.

Zuletzt stand vor allem der Reaktor Doel 3 in der Kritik. Deutsche Experten zeigten sich nicht überzeugt, dass der Meiler in der Nähe von Antwerpen auch bei Störfällen sicher wäre. Grund sind Tausende feine Risse in den Druckbehältern. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hatte die Entscheidung kritisiert, die etwa 150 Kilometer von der deutsch-belgischen Grenze gelegene Anlage trotz Bedenken weiterlaufen zu lassen. Vor allem in NRW ist die Sorge um die Sicherheit nach mehreren Pannen in Doel und Tihange bei Lüttich groß.

(felt/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kernkraft: Belgien will Laufzeit für Doel 1 und 2 um zehn Jahre verlängern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.