| 18.52 Uhr

USA
McCarthy kandidiert nicht als Präsident des Abgeordnetenhauses

Kevin McCarthy will nicht Präsident des US-Repräsentantenhauses werden
Kevin McCarthy hat seine Kandidatur als Präsident des US-Abgeordnetenhauses zurückgezogen. FOTO: dpa, st sh fpt
Washington. Der Favorit auf die Nachfolge von John Boehner als Präsident des US-Abgeordnetenhauses, Kevin McCarthy, hat sich völlig überraschend aus dem Kreis der Kandidaten verabschiedet.

Das teilten Mitglieder der Republikaner-Fraktion laut US-Medien mit. McCarthy war bisher Stellvertreter Boehners in der Position des "Speaker of the House". Boehner hatte seinen Rückzug angekündigt.

Kurz zuvor war die Mehrheitsfraktion der Republikaner zu einer geheimen Vorwahl zusammengekommen, das Abgeordnetenhaus muss am 29. Oktober über einen neuen Präsidenten abstimmen.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevin McCarthy will nicht Präsident des US-Repräsentantenhauses werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.