| 10.49 Uhr

Nach Irak-Wahl
Maliki fordert Neuauszählung der Stimmen

Bagdad (RPO). Angesichts des sich abzeichnenden äußerst knappen Wahlausgangs im Irak hat der irakische Regierungschef Nuri el Maliki eine Neuauszählung der Stimmen gefordert. Maliki habe die Wahlkommission aufgerufen, sich zu den Forderungen der politischen Parteien im Land zu äußern, die Stimmzettel von Hand neu auszuzählen, hieß es in einer veröffentlichten Erklärung des Ministerpräsidenten. Ob die Neuauszählung nur in bestimmten Provinzen oder im ganzen Land stattfinden sollte, blieb zunächst offen.
(AFP/felt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Irak-Wahl: Maliki fordert Neuauszählung der Stimmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.