Merkel bezeichnet US-Angriff als nachvollziehbar

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den US-Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt als "nachvollziehbar" bezeichnet und ein Ende der Regierung von Syriens Präsident Baschar al-Assad gefordert. Merkel sprach am Freitag in Berlin von einem "Chemiewaffen-Massaker" und einem Kriegsverbrechen. Sie sei sich am Vormittag mit dem französischen Präsidenten Francois Hollande und dem italienischen Ministerpräsidenten Paolo Gentiloni einig gewesen, dass Assad dafür die "alleinige Verantwortung" trage.