| 09.55 Uhr

Metalldetektoren abgebaut
Abbas ruft Palästinenser zur Rückkehr zum Tempelberg auf

Metalldetektoren am Tempelberg in Jerusalem sind abgebaut
Polizisten entfernen außerhalb der Al-Aksa-Moschee in der Jerusalemer Altstadt die umstrittenen Metalldetektoren. FOTO: dpa, SS hjb
Jerusalem. Die Zugangskontrollen am Tempelberg in Jerusalem sind wieder aufgehoben. Israel hat nach eigenen Angaben die umstrittenen Metalldetektoren vollständig entfernt. 

Die israelische Polizei erklärte am Donnerstag, die Zugangskontrollen seien nun wieder wie vor dem tödlichen Anschlag in der Jerusalemer Altstadt am 14. Juli. Die verschärften Vorrichtungen hatten wütende Proteste von Palästinensern ausgelöst.

Nach dem Abbau der umstrittenen Sicherheitsvorkehrungen am Tempelberg haben führende muslimische Geistliche dazu aufgerufen, zum Gebet wieder in die Al-Aksa-Moschee zurückzukehren. Die für den Tempelberg zuständige muslimische Wakf-Behörde erklärte am Donnerstag, Israel habe alle nach dem Anschlag vom 14. Juli installierten Metalldetektoren und Kameras entfernt. Nun könnten die Gläubigen sowohl außerhalb der Moschee, als auch wieder in der Moschee beten, sagte Wakf-Chef Abdel-Asim Salhab.

Auch Palästinenserpräsident Mahmud Abbas rief zur Rückkehr zum Tempelberg auf. Die Gebete würden nun hoffentlich wieder in der Al-Aksa-Moschee stattfinden, sagte er. 

Detektoren verschärften Spannungen 

Die Installation der Detektoren an einem Zugangspunkt zum Tempelberg hatte die Spannungen zwischen Israelis und Palästinensern erheblich verschärft. Sie waren nach dem tödlichen Anschlag arabischer Angreifer auf zwei Polizisten aufgestellt worden, um den Schmuggel von Waffen auf den Tempelberg zu verhindern. Danach kam es zu Zusammenstößen und Angriffen mit Toten und Verletzten auf beiden Seiten.

Aus Protest gegen die Sicherheitsvorkehrungen boykottierten die Muslime die Kontrollstellen und beteten vor den Barrieren auf der Straße.

Die Palästinenser-Regierung hatte aus Protest gegen die verstärkten Zugangskontrollen alle Kontakte zu Israel ausgesetzt. Präsident Mahmud Abbas erklärte, die Beziehungen würden erst wieder aufgenommen, wenn die Metalldetektoren entfernt würden.

(beaw/AFP/ap/rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Metalldetektoren am Tempelberg in Jerusalem sind abgebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.