| 21.55 Uhr

Syrien
Mindestens 45 Tote bei Luftangriffen auf Aleppo

Syrien: Mindestens 45 Tote bei Luftangriffen auf Aleppo
Allein in und um Aleppo seien mindestens 45 Menschen getötet worden, berichteten oppositionelle Aktivisten. FOTO: afp
Beirut. Nach der Einigung auf eine Waffenruhe für Syrien ist es am Samstag wieder zu einer ganzen Reihe von Luftangriffen mit vielen Toten gekommen.

Allein in und um Aleppo seien mindestens 45 Menschen getötet worden, berichteten oppositionelle Aktivisten vom Aleppo Medienzentrum. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete sogar 69 Tote aus der gesamten Provinz Aleppo.

Auch die Stadt Idlib wurde am Samstag angegriffen. Nach Angaben der Aktivisten der Örtlichen Koordinationskomitees wurden dort mindestens 24 Tote gezählt. Für die Angriffe auf Idlib machte die Gruppe Russland verantwortlich.

In der Nacht zum Samstag hatten sich Russland und die USA auf eine neue Waffenruhe für Syrien verständigt. Diese soll zwar erst ab Montagabend gelten, doch die neuen Angriffe nährten Zweifel, ob sich auch beide Seiten daran halten würden.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Syrien: Mindestens 45 Tote bei Luftangriffen auf Aleppo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.