| 11.09 Uhr

Afghanistan
Mindestens sechs Tote bei Selbstmordanschlag

Kabul . Bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan sind mindestens sechs Zivilisten getötet worden. 22 weitere Menschen seien verletzt worden, als sich der Attentäter nahe einer Schule und einer Klinik in der Provinz Parwan nordwestlich der Hauptstadt Kabul in die Luft gesprengt habe, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Angriff, doch sind die islamistischen Taliban-Rebellen in der Bergregion präsent. Der Attentäter habe eigentlich eine Polizeistation angreifen wollen, doch sei die Polizei vorgewarnt gewesen, sagte der örtliche Polizeichef Mohammed Saman Mamosai. Bei der Verfolgungsjagd mit der Polizei habe der Attentäter dann nahe der Schule und der Klinik seinen Sprengsatz gezündet. Ein Sprecher des Provinzgouverneurs warnte, die Opferzahl könnte noch steigen, da viele Opfer schwer verletzt seien.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Afghanistan: Mindestens sechs Tote bei Selbstmordanschlag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.