| 06.40 Uhr

Nahost-Konflikt
Israelische Luftwaffe greift mehrere Hamas-Einrichtungen an

Nahost-Konflikt: Israelische Luftwaffe greift mehrere Hamas-Einrichtungen an
Palästinensische Demonstranten versuchen in Gaza mit Tränengas gefüllte Behälter zurück zu den israelischen Sicherheitskräften zu werfen. FOTO: dpa/Wissam Nassar
Gaza. Die israelische Luftwaffe hat drei Militäreinrichtungen der Hamas-Organisation im Gazastreifen beschossen. Es handle sich um eine Reaktion auf palästinensischen Raketenangriff auf Israel, sagte die Armee. 

Nach Angaben eines Vertreters der palästinensischen Sicherheitskräfte flog die Luftwaffe mehr als zehn Angriffe. Unter den Zielen seien ein Seestützpunkt der Hamas und ein Militärstützpunkt nahe des Flüchtlingslagers Schati im nördlichen Gazastreifen gewesen. Die Einrichtungen seien stark beschädigt worden, umliegende Gebäude seien dagegen kaum beschädigt.

Die Einrichtungen seien für Übungen und als Waffenlager genutzt worden. Der Sicherheitsbeamte sprach von mehreren Leichtverletzten. Das Gesundheitsministerium des Gazastreifens bestätigte dies zunächst nicht.

Die zwei aus dem Gazastreifen abgefeuerten Raketen wurden am Mittwochabend vom israelischen Raketenschild abgefangen. Israel macht die Hamas für die Angriffe verantwortlich. Für Donnerstag kündigte die Armee die Schließung des wichtigsten Grenzübergangs für Waren zwischen Israel und dem Gazastreifen an.

Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern wurde durch die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump neu angeheizt, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Die Palästinenser sehen Ost-Jerusalem als ihre Hauptstadt an.

(laha/afp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nahost-Konflikt: Israelische Luftwaffe greift mehrere Hamas-Einrichtungen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.