| 09.25 Uhr

Staatliche Nachrichtenagentur
Nordkorea testet Rakete gegen feindliche Kriegsschiffe

Nordkorea testet Rakete gegen feindliche Kriegsschiffe
Nordkorea propagiert regelmäßig neue Raketentests. FOTO: dpa, AY jhe
Seoul. Bei seinem jüngsten Test hat Nordkorea nach eigenen Angaben einen neuen Typ einer Rakete getestet, um Kriegsschiffe von potenziellen Feinden anzugreifen. Machthaber Kim Jong Un habe den Start am Vortag überwacht, teilte die staatliche Nachrichtenagentur KCNA mit.

Die Raketen hätten schwimmende Ziele im Meer "exakt entdeckt und geschlagen", nach dem sie "kreisförmige Flüge" vorgenommen hätten. Laut KCNA kann der neue Marschflugkörper gegen eine Gruppe von feindlichen Kriegsschiffen eingesetzt werden. Dies ginge "nach Belieben".

Die Raketen gehören zu einem von insgesamt nun schon vier neuen Systemen, die Nordkorea in diesem Jahr eingeführt und erfolgreich getestet hat. Das Land sendet damit eine trotzige Botschaft an seine Nachbarn und Washington, mit seinem Raketenprogramm trotz internationaler Ächtung fortzufahren.

Manöver des US-Militärs

Südkorea hatte am Donnerstag gemeldet, dass die Raketen rund 200 Kilometer weit geflogen waren und in den Gewässern zwischen der Koreanischen Halbinsel und Japan landeten. Erst kurz zuvor waren in der Region gemeinsame Militärmanöver des südkoreanischen und US-Militärs beendet worden, an denen auch die amerikanischen Flugzeugträger "USS Carl Vinson" und "USS Ronald Reagan" teilgenommen hatten.

Vor einer Woche hatten die Vereinten Nationen ihre Sanktionen gegen Nordkorea ausgeweitet. Ziel von Pjöngjang ist es, langfristig eine Langstreckenrakete mit nuklearem Sprengkopf zu entwickeln, die US-Festland treffen kann.

(mro/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nordkorea testet Rakete gegen feindliche Kriegsschiffe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.