| 11.55 Uhr

Parlamentswahl in der Türkei
AKP schneidet bei Türken in Deutschland besonders gut ab

Fotos: Erdogan – vom Häftling zum Ministerpräsidenten
Fotos: Erdogan – vom Häftling zum Ministerpräsidenten FOTO: AP
Istanbul. Bei der türkischen Parlamentswahl hat die regierende AKP bei den türkischen Wählern in Deutschland deutlich besser abgeschnitten als in der Türkei selbst. 53,6 Prozent der wahlberechtigen Türken in der Bundesrepublik stimmten für die AKP. Insgesamt erhielt die AKP nur knapp 41 Prozent der Stimmen.

Die Zahlen stammen von der Nachrichtenagentur Anadolu. Auch die pro-kurdische HDP erreichte nach Auszählung fast aller Stimmen unter den Wählern in Deutschland ein deutlich besseres Ergebnis. Sie kam der Wahlkommission zufolge auf 17,5 Prozent, gegenüber 13,1 Prozent insgesamt.

Die säkularistische CHP als größte Oppositionspartei kam in Deutschland nur auf knapp 16 Prozent. Insgesamt erhielt sie ein Viertel aller Stimmen. Für die nationalistische MHP gaben in der Bundesrepublik 9,7 Prozent der türkischen Wähler ihre Stimme ab, im Gesamtergebnis erzielte die MHP knapp 16,5 Prozent.

Die knapp 1,4 Millionen wahlberechtigten Türken in Deutschland durften bereits vom 8. bis 31. Mai in den türkischen Generalkonsulaten wählen. Rund 480.000 Wähler machten davon Gebrauch.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Parlamentswahl in der Türkei: AKP schneidet bei Türken in Deutschland gut ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.