| 19.50 Uhr

Rüstungsprogramm
Polen kauft US-Raketenabwehrsystem und Airbus-Helikopter

Polen kauft US-Raketenabwehrsystem und Airbus-Helikopter
Der polnische Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak. FOTO: afp, dg
Warschau. Polen hat sich beim Kauf von Raketenabwehrsystemen für den US-Anbieter Raytheon entschieden, von dem das Land bis 2015 acht "Patriot"-Batterien erwerben will. Einer entsprechenden Empfehlung von Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak sei die Regierung gefolgt, teilte das Ministerium am Dienstag mit.

Bei der Beschaffung von Mehrzweck- und Transporthubschraubern sei der Caracal von Airbus Helicopters die Maschine der Wahl. Allerdings stünden vor einer Entscheidung noch Tests beim polnischen Militär an. Das Ordervolumen wurde zudem auf 50 von 70 Hubschraubern reduziert. Polen hat damit seine größten Rüstungsbeschaffungsprogramme zwischen europäischen und amerikanischen Anbietern aufgeteilt.

US-Raketen in Europa: Warum, wozu und gegen wen? FOTO: AP

Bei den Raketenabwehrsystemen hatte sich auch ein Konsortium aus der französischen Thales und der europäischen Gruppe MBDA beworben. Bei dem Hubschraubergeschäft waren noch der US-Hersteller Sikorsky und der zu Finmeccanica gehörende italienische Anbieter AgustaWestland im Rennen. Die Geschäfte haben ein geschätztes Gesamtvolumen von acht Milliarden Dollar.

(REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polen kauft US-Raketenabwehrsystem und Airbus-Helikopter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.