| 13.29 Uhr

Kontrahent für François Hollande
Frankreichs Ex-Minister Macron tritt zur Präsidentenwahl an

Präsidentschaftswahl Frankreich 2017: Emmanuel Macron kandidiert
FOTO: afp
Paris. Der französische Polit-Jungstar Emmanuel Macron hat seine Kandidatur zum Staatspräsidenten erklärt. Damit setzt der 38-Jährige den amtierenden Präsidenten François Hollande gut fünf Monate vor der Wahl weiter unter Druck.

"Ich bin bereit", sagte der frühere Wirtschaftsminister am Mittwoch im Pariser Vorort Bobigny. Macrons Schritt war schon länger erwartet worden. Er hatte im Frühjahr eine eigene politische Bewegung gegründet, die er "weder rechts noch links" positionierte. Nach zunehmenden Spannungen mit Premierminister Manuel Valls war Macron im August aus der Regierung zurückgetreten.

Laut Umfragen könnte Macron (38) bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl im April 2017 auf 15 bis 18 Prozent der Wählerstimmen kommen. Ob er an der Vorwahl der Linken im Januar teilnimmt, ist bisher offen.

(mro/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Präsidentschaftswahl Frankreich 2017: Emmanuel Macron kandidiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.