| 11.50 Uhr

Ankündigung der Rebellenallianz
Offensive auf IS-Hochburg Rakka hat begonnen

Rebellenallianz: Offensive auf IS-Hochburg Raka hat begonnen
Mitglieder der Rebellenallianz SDF vor wenigen Tagen in der Nähe von Raka. FOTO: rtr, JS/CK/MJB
Hasima . Die arabisch-kurdische Rebellenallianz Syrische Demokratische Kräfte (SDF) hat nach eigenen Angaben ihre Offensive auf die IS-Hochburg Rakka gestartet.

Die "große Schlacht" zur Vertreibung der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) aus der Stadt im Norden Syriens habe begonnen, sagte SDF-Sprecher Talal Sello am Dienstag in dem Ort Hasima nördlich von Rakka.

Die arabisch-kurdische Miliz wird durch die US-geführte Anti-IS-Koalition unterstützt. Am Dienstagmorgen waren die SDF-Kämpfer nach Angaben von Aktivisten von Norden, Osten und Westen aus weiter auf die IS-Hochburg vorgerückt.

Die Einheiten stünden einige Kilometer vor der Stadtgrenze, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die internationale Militärallianz habe den Vorstoß durch Luftangriffe in der Nacht unterstützt.

Am Montag waren nach Angaben der Beobachtungsstelle bei einem Luftangriff der US-geführten Koalition 21 Zivilisten getötet worden.

Angesichts der bevorstehenden Großoffensive waren nach Angaben des internationalen Anti-IS-Bündnisses rund 200.000 Menschen aus Rakka geflohen.

(AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rebellenallianz: Offensive auf IS-Hochburg Raka hat begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.