| 09.05 Uhr

Konflikt in Syrien
Russland und dem Westen droht neuer Sanktionskrieg

Russland und dem Westen droht neuer Sanktionskrieg
Den Einsatz russischer Kampfjets in Syrien betrachtet man in Frankreich als "Kriegsverbrechen". FOTO: ap, IS
Moskau. Zur überraschenden Absage der Paris-Reise des Kremlchefs Wladimir Putin schreibt die Moskauer Zeitung "Kommersant" am Mittwoch: "Der Versuch einer Annäherung zwischen Russland und dem Westen ist gescheitert."

Das für den 19. Oktober geplante Treffen der Präsidenten Russlands und Frankreichs in Paris, bei dem Gespräche über eine Rückkehr zur Waffenruhe in Syrien erwartet wurden, sei auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

Diplomatische Konsequenzen

Der Absage von Wladimir Putin seien harte Worte aus Frankreich vorausgegangen, die den Einsatz der russischen Luftwaffe in Syrien als "Kriegsverbrechen" einstuften. Die Schließung der diplomatischen Kanäle könne die Bildung einer westlichen Koalition gegen die Politik Russlands in Syrien beschleunigen. Durch das Scheitern von Putins Besuch drohe ein neuer Sanktionskrieg.

(bur/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Russland und dem Westen droht neuer Sanktionskrieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.