| 08.14 Uhr

Säbelrasseln aus Pjöngjang
Nordkorea feuert erneut Rakete ins Meer

Säbelrasseln aus Pjöngjang: Nordkorea feuert erneut Rakete ins Meer
FOTO: dpa, pt
Seoul . Nordkorea hat nach einer Meldung der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap abermals eine Rakete und mehrere Kurzstrecken-Geschosse ins Meer vor seiner Ostküste abgefeuert.

Die Agentur berief sich am Montag auf nicht genannte Regierungsquellen. Es ist bereits die zweite Drohgebärde dieser Art binnen weniger Tage. Erst am Freitag hatte das kommunistische Regime in Pjöngjang nach südkoreanischen Angaben eine Mittelstreckenrakete gestartet, die ebenfalls vor der Ostküste ins Meer fiel. Das war nach Angaben aus Seoul der erste derartige Test seit Anfang 2014.

Die Raketenstarts gelten als Verletzung von Resolutionen des Weltsicherheitsrats. Hintergrund ist der Dauerkonflikt zwischen Nord- und Südkorea sowie aktuell ein Militärmanöver Südkoreas mit den USA, das Pjöngjang als Vorbereitung einer Invasion wertet.

Das südkoreanische Militär versuchte laut Yonhap am Montag zu ermitteln, um welche Rakete und welche Projektile es sich bei dem jüngsten Test handelte. Das südkoreanische Verteidigungsministerium erklärte ebenfalls, es bemühe sich, die Details zu klären.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Säbelrasseln aus Pjöngjang: Nordkorea feuert erneut Rakete ins Meer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.