| 20.04 Uhr

Rebellen greifen Riad an
Saudi-Arabien fängt Raketen und Drohnen aus dem Jemen ab

Saudi-Arabien fängt Raketen und Drohnen aus dem Jemen ab
Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad (Archiv). FOTO: rtr, SAL/
Riad. Saudi-Arabiens Luftabwehr hat nach Militärangaben erneut aus dem Jemen abgefeuerte Raketen sowie zwei Drohnen abgefangen.

Eine Rakete sei über der Hauptstadt Riad in der Luft zerstört worden, sagte ein Militärsprecher am Mittwoch. Zwei weitere Geschosse seien in den südlichen Provinzen Dschisan und Nadschran abgefangen worden. Zudem wurden nach Angaben des saudiarabischen Militärs zwei jemenitische Drohnen im Süden des Landes abgeschossen.

Die schiitischen Huthi-Rebellen bekannten sich zu den Attacken. Ziel des Angriffs in Riad war demnach das saudiarabische Verteidigungsministerium. In den vergangenen Wochen hatte die vom Iran unterstützte Miliz mehrere Raketen in Richtung Saudi-Arabien abgefeuert.

Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition kämpft seit 2015 im Jemen gegen die Huthi-Rebellen. Seit Beginn des Konflikts wurden fast 10.000 Menschen getötet. Hinter dem Jemen-Krieg steht ein Stellvertreterkonflikt der rivalisierenden Regionalmächte Iran und Saudi-Arabien. Riad wirft Teheran vor, die Aufständischen im Jemen militärisch zu unterstützen und sie mit Waffen auszurüsten. Die iranische Regierung weist dies zurück.

(wer/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Saudi-Arabien fängt Raketen und Drohnen aus dem Jemen ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.