| 20.52 Uhr

"Marsch für Europa"
Tausende Briten fordern Brexit-Stopp

"Marsch für Europa": Tausende Briten fordern Brexit-Stopp
Die Demonstranten fordern die Fortsetzung der wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen mit der EU. FOTO: rtr, LM /XG
London. Tausende Demonstranten haben in London und anderen britischen Großstädten gegen einen Austritt ihres Landes aus der EU protestiert. Bei dem "Marsch für Europa" forderten die Teilnehmer am Samstag eine Pause im Brexit-Prozess.

Veranstaltet wurden Proteste am Samstag unter anderem auch in Birmingham und der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Vielerorts nahmen Politiker und Prominente an den Märschen teil. In London liefen die Demonstranten durch das Zentrum der britischen Hauptstadt bis zum Parlament. Dort ist für Montag eine Debatte angesetzt, ob ein zweites Referendum über die EU-Mitgliedschaft abgehalten werden soll. Ein solches Votum hat die Regierung allerdings bereits ausgeschlossen.

Fotos: Zehntausende protestieren gegen Brexit in London FOTO: ap

Bei dem ersten Referendum im Juni hatte sich die Mehrheit der britischen Wähler überraschend für einen Ausstieg aus der Europäischen Union ausgesprochen. Der offizielle und langwierige Austrittsprozess dürfte jedoch nicht vor dem kommenden Jahr beginnen.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Marsch für Europa": Tausende Briten fordern Brexit-Stopp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.