| 21.33 Uhr

Festnahme von kurdischen Politikern
Tausende protestieren gegen Durchgreifen in der Türkei

Tausende protestieren in Paris gegen Durchgreifen in der Türkei
Mit eindeutigen Botschaften protestierten Tausende in Paris gegen die türkische Verhaftungswelle. FOTO: ap, FM
Paris. Tausende Menschen haben in der französischen Hauptstadt gegen die Festnahme der beiden Co-Vorsitzenden der prokurdischen Oppositionspartei HDP in der Türkei demonstriert.

Mit einem Marsch von Place de la Republique zum Place du Châtelet demonstrierten die Teilnehmer am Samstag gegen das Durchgreifen der türkischen Regierung um Präsident Recep Tayyip Erdogan gegen Oppositionelle.

Die meisten Demonstranten zählten zu der kurdischen Gemeinde Frankreichs. Sie schwenkten kurdische Flaggen und hielten Banner in den Händen, auf denen unter anderem "Stoppt Erdogan" zu lesen war. Mit Sprechchören forderten sie die Freilassung der Festgenommenen.

Politiker sitzen im Hochsicherheitstrakt

Die türkischen Behörden hatten die beiden Co-Vorsitzenden der HDP, Selahattin Demirtas und Figen Yüksekdag, am Freitag gemeinsam mit weiteren Parteiabgeordneten festgenommen, weil sie Verbindungen zu kurdischen Kämpfern haben sollen. Wie türkische Medien am Samstag berichteten, wurden sie bereits in zwei verschiedene Hochsicherheitsgefängnisse gebracht.

Die Regierung in Ankara wirft der HDP vor, der politische Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zu sein. Die HDP bestreitet das. International wurden die Festnahmen scharf kritisiert.

(bur/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tausende protestieren in Paris gegen Durchgreifen in der Türkei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.