| 08.23 Uhr

"I had the Balls"
Theresa May überrascht mit Kraftausdruck in TV-Debatte

"I had the Balls": Theresa May überrascht mit Kraftausdruck in TV-Debatte
Aber ich hatte die Eier dazu in der Hose: Theresa May. FOTO: afp
London. Mit einem für sie ungewöhnlichen Kraftausdruck hat die britische Premierministerin Theresa May in einer TV-Debatte ihre Entscheidung verteidigt, die Parlamentswahl um drei Jahre vorzuziehen. Umfragen sagen indes einen spannenden Wahlabend voraus.

"Ich hätte diesen Job noch ein paar Jahre machen und keine Wahl anberaumen können. Aber ich hatte die Eier dazu in der Hose ('I had the balls')", sagte May am Freitagabend bei einer live übertragenen Fernsehdebatte mit Zuschauern im nordenglischen York.

Mitglieder aus dem Publikum hatten der konservativen Regierungschefin vorgeworfen, mit der vorgezogenen Parlamentswahl am 8. Juni ihr wiederholtes Versprechen gebrochen zu haben. Nach ihrem Amtsantritt in Folge des Brexit-Votums hatte May stets Wahlen vor Ablauf des derzeitigen Parlamentsmandats im Jahr 2020 ausgeschlossen.

Nur noch knapper Vorsprung vor Labour

Ihren Meinungsumschwung begründete May im April mit dem politischen Streit über den angekündigten Austritt Großbritanniens aus der EU. Ihre Kritiker warfen ihr jedoch vor, sie wolle von dem erheblichen Vorsprung profitieren, die sie laut Meinungsumfragen vor der oppositionellen Labour-Partei hatte, um sich ein starkes Wählermandat für die Brexit-Verhandlungen zu sichern.

Weniger als eine Woche vor der Wahl stellten sich May und ihr Herausforderer Jeremy Corbyn im BBC-Fernsehen den - durchaus kritischen - Fragen von Zuschauern und Journalisten. Dabei traten sie allerdings hintereinander auf: Die Premierministerin hatte den Vortritt, erst danach kam Labour-Chef Corbin an die Reihe. Ein direktes Duell hatte May abgelehnt.

Schwache Umfragewerte

Bei der Unterhauswahl könnten May und ihre Konservativen indes die absolute Mehrheit um 13 Sitze verfehlen. Dies ergab eine Projektion des Instituts YouGov vom Freitag. Die Mehrheit der Sitze würde bei 326 liegen. Die Konservativen kämen auf 313. Die Partei fällt damit weiter zurück. Am Donnerstag hatte das Rechenmodell von YouGov ergeben, dass die Konservativen neun Sitze von der Mehrheit entfernt lagen.

Die oppositionelle Labour-Partei würde der neuen Projektion zufolge auf 257 Sitze kommen, vier mehr als noch am Donnerstag. Die Wahl findet am nächsten Donnerstag statt.

(AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"I had the Balls": Theresa May überrascht mit Kraftausdruck in TV-Debatte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.