| 10.28 Uhr

PKK unter Verdacht
Türkischer AKP-Politiker bei Anschlag getötet

Türkischer AKP-Politiker bei Anschlag getötet
Die in der EU als terroristische Vereinigung eingestufte kurdische Organisation PKK wird von der Türkei verantwortlich gemacht. FOTO: AP
Ankara. In der hauptsächlich von Kurden bewohnten Stadt Dicle im Südosten der Türkei ist nach Angaben von Staatsmedien ein AKP-Politiker bei einem Anschlag getötet worden.

Die Behörden machen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK für den Angriff auf Deryan Aktert verantwortlich, wie die Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag berichtete. An einer Tankstelle hätten Angreifer das Feuer eröffnet, der Eigentümer Aktert sei sofort tot gewesen. 

Konflikt mit der PKK findet kein Ende

Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Ob es weitere Verletzte gab, blieb vorerst unklar. Seit dem Ende der Waffenruhe vor einem Jahr sind Anadolu zufolge mehr als 600 türkische Sicherheitskräfte und Tausende PKK-Kämpfer getötet worden.

(bur/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Türkischer AKP-Politiker bei Anschlag getötet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.