| 09.18 Uhr

Ukraine-Krise
US-Soldaten trainieren die ukrainische Armee

Ukraine-Krise - US-Soldaten trainieren die ukrainische Armee
Ein US-Soldat beim Training in der Ukraine. FOTO: ap
Washington. Eigentlich stehen die Zeichen in der Ostukraine auf Entspannung. Doch nun setzen die USA ein ungewöhnliches Zeichen. Sie weiten ihr militärisches Trainingsprogramm auch auf die regulären Truppen der Ukraine aus.

Die US-Armee weitet ihre Ausbildungsmission in der Ukraine aus. Auf Bitten der Regierung in Kiew seien nun auch Übungen mit regulären Militäreinheiten geplant, teilte das US-Außenministerium am Freitag mit. Das Training finde im Westen des Landes statt, weit entfernt von den umkämpften Rebellengebieten im Osten des Landes. Die US-Armee bildete bislang Soldaten der Nationalgarde aus, die dem ukrainischen Innenministerium untersteht.

Die Ausweitung der Mission sei Teil der langfristig angelegten Militärkooperation mit der prowestlichen Regierung in Kiew, erklärte das US-Außenministerium. Waffenlieferungen seien nach wie vor nicht geplant. In dem bewaffneten Konflikt zwischen prorussischen Separatisten und Regierungstruppen im Osten der Ukraine wurden seit dem Frühjahr 2014 bereits mehr als 6500 Menschen getötet. Kiew und der Westen beschuldigen Moskau seit langem, die prorussischen Rebellen in der Ostukraine zu unterstützen. Russland weist die Vorwürfe zurück.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ukraine-Krise - US-Soldaten trainieren die ukrainische Armee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.