| 08.00 Uhr

Reaktion auf Ukraine-Krise
USA stationieren F-22-"Raptoren" in Europa

F22 Raptor - der Superjet der USA
F22 Raptor - der Superjet der USA FOTO: dpa, singh msb wst
Washington . Washington verlegt schweres Gerät auf den alten Kontinent: Vor dem Hintergrund des anhaltenden Konflikts in der Ostukraine wollen die USA ultramoderne Kampfflugzeuge vom Typ F-22 Raptor in Europa stationieren.

"Wie werden sehr bald F-22 in Europa stationieren, um den Forderungen des Militärkommandos vor Ort zu entsprechen und im Rahmen unserer Initiative zur Unterstützung der Europäer", sagte Deborah Lee James von der US-Luftwaffe am Montag bei einer Pressekonferenz in Washington. Die F-22-Piloten könnten dann gemeinsam mit Piloten anderer Nato-Staaten trainieren.

Zu den Einsatzorten, dem genauen Zeitpunkt und der Zahl der Kampfjets wollte James sich nicht äußern. Die F-22-Jets sind hochmoderne Kampfflieger zur Bekämpfung feindlicher Kampfflugzeuge in der Luft. Sie können aber auch Ziele am Boden angreifen.

Die F-22-Jets sind seit 2005 einsatzfähig, ihr erster Einsatz in einer Gefechtssituation erfolgte im September 2014 im Rahmen der internationalen Luftangriffe gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Irak und in Syrien. Die US-Luftwaffe verfügt über rund 180 Maschinen dieses Typs.

Die Nato hat ihre Präsenz in Europa angesichts des Konflikts zwischen pro-russischen Rebellen und der ukrainischen Armee im Osten des Landes verstärkt. Bei den dortigen Kämpfen wurden in den vergangenen 16 Monaten fast 6900 Menschen getötet. Ein vor einem halben Jahr in Minsk vereinbarter Waffenstillstand wird immer wieder missachtet.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ukraine: USA stationieren F-22-"Raptoren" in Europa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.