| 16.14 Uhr

US-Drohne
Al-Kaida-Terrorist in Syrien getötet

US-Drohne tötet Al-Kaida-Terroristen in Syrien
Eine US-Drohne in der Luft. FOTO: afp, tg/ljm
Beirut. Die USA haben bei einem Drohnenangriff in Syrien offenbar einen Topterroristen des Netzwerks Al-Kaida getötet. Es handele sich um Rifai Ahmad Taha, einen Vertrauten des ebenfalls von den USA getöteten Al-Kaida-Führers Osama bin Laden.

Das berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag. Taha soll mit Komplizen 1997 in der antiken ägyptischen Stadt Luxor 58 ausländische Touristen umgebracht haben. Er sei am Dienstag in der Provinz Idlib getroffen worden, meldete die Beobachtungsstelle.

In Washington erklärte das Verteidigungsministerium, die USA hätten ein Fahrzeug beschossen und mehrere Al-Kaida-Kämpfer getötet. Die Folgen des Angriffs würden aber noch ausgewertet. Ein Verwandter Tahas in Ägypten bestätigte, dass die Familie über seinen Tod informiert worden sei.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Drohne tötet Al-Kaida-Terroristen in Syrien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.