| 07.32 Uhr

USA
Hollande fürchtet Trumps Wahl zum US-Präsidenten

François Hollande fürchtet Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten
Donald Trump wird nun auch vom französischen Präsidenten attackiert FOTO: dpa, ch ms tba
Paris . Der französische Präsident François Hollande fürchtet eine Wahl des US-Republikaners Donald Trump zum US-Präsidenten. Den voraussichtlichen Kandidaten hält der Franzose für gefährlich

"Diejenigen, die nun sagen, dass Trump niemals zum nächsten Präsidenten gewählt wird, sind doch die gleichen, die einen Brexit für unmöglich gehalten haben", sagte Hollande in einem Interview mit der Pariser Zeitung "Les Echos".

Eine Präsidentschaft des Republikaners "würde die Beziehungen zwischen Europa und den USA komplizierter machen", warnte Hollande. Auf die Frage, ob er Trump als Präsidenten für gefährlich hielte, antwortete Hollande mit "ja". Trump arbeite im US-Wahlkampf mit den gleichen Argumenten wie die französischen Rechtsextremen, warnte Hollande: Er warne vor Einwanderung, werte den Islam ab, stelle die repräsentative Demokratie in Frage und schüre Ressentiments gegen Eliten.

Trump hat die politischen Anführer Europas mehrfach als "schwach" geschmäht und ihnen zu große Nachsicht im Kampf gegen den Terrorismus vorgeworfen.

(crow/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

François Hollande fürchtet Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.