| 18.05 Uhr

US-Präsidentschaftskandidat
Gary Johnson blamiert sich im TV – "Was ist Aleppo?"

US-Präsidentschaftskandidat Gary Johnson blamiert sich im TV: "Was ist Aleppo?"
Gary Johnson hat sich in eiem Interview in Sachen Außenpolitik blamiert. FOTO: ap, JR
Washington . Neben Hillary Clinton und Donald Trump gibt es in USA einen dritten Präsidentschaftskandidaten von Bedeutung: Und dieser hat sich gerade öffentlich ordentlich blamiert.

Gary Johnson führt im US-Präsidentschaftswahlkampf ein Schattendasein - nun hat er sich ausgerechnet mit einer Blamage selbst in die Schlagzeilen katapultiert. In der Frühstücksfernsehsendung "Morning Joe" am Donnerstag fragte der Moderator Mike Barnicle den Politiker, was dieser als Präsident hinsichtlich der Krise in Aleppo täte. Johnsons Antwort: "Was ist Aleppo?"

Barnicle reagierte verblüfft: "Machen Sie sich über mich lustig?" Als Johnson verneinte, klärte der Journalist ihn auf: "Aleppo ist in Syrien. Es ist das Zentrum der Flüchtlingskrise." Daraufhin sagte Johnson: "Was Syrien angeht, denke ich, es ist ein Desaster." Der einzige Weg sei, eng mit Russland zusammenzuarbeiten, um den Konflikt "auf diplomatische Weise zu beenden".

Johnson - der Kandidat der Libertären Partei

Der frühere Gouverneur des Bundesstaates New Mexico tritt bei der US-Präsidentenwahl im November für die Libertäre Partei an. Gegen den Republikaner Donald Trump und die Demokratin Hillary Clinton ist er zwar chancenlos, Umfragen zufolge könnte er aber immerhin auf 13 Prozent der Stimmen kommen. Um an Fernsehdebatten teilnehmen zu dürfen, müssen seine Zustimmungswerte allerdings bei mindestens 15 Prozent liegen.

Im Kurzmitteilungsdienst Twitter gab es nach Johnsons Blamage unter dem Hashtag #WhatIsAleppo eine Welle von Kommentaren, die zwischen Belustigung und Entsetzen schwankten. "Das ist der Klang vom Ende der Kampagne von Gary Johnson", schrieb ein Twitter-Nutzer. Ein anderer schrieb, Aleppo sei doch "einer von den Marx Brothers, oder?" - in der Komikertruppe gab es einen Zeppo.

Andere zeigten sich einfach nur entsetzt und veröffentlichten Fotos aus der belagerten und schwer zerstörten syrischen Stadt mit dem Kommentar: "Das ist Aleppo."

(felt/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Präsidentschaftskandidat Gary Johnson blamiert sich im TV: "Was ist Aleppo?"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.